Das grüne Band

Gemeinsames Naturerbe

Das Grüne Band, die wertvollen Biotopflächen entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze, zählt heute zum Nationalen Naturerbe. Fast 40 Jahre lang teilte der Eiserne Vorhand Europa. Durch Deutschland verlief dabei die bestgesicherte Grenze der Welt: Mauern, Metallzäune, Minen und Wachtürme schufen einen Todesstreifen für Menschen. Doch im Schatten der unmenschlichen Grenzanlagen konnte sich ein einzigartiger Naturreichtum erhalten und entwickeln - eine Lebenslinie.

Schatzkammer der Vielfalt und . . .

Auf 1.393 Kilometern entwickelte sich auf den Flächen des Grenzstreifens ein einmaliger bundesweiter Biotopverbund, der auch Quervernetzungen zu weiter entfernten Naturlandschaften aufweist. Er durchzieht fast alle deutschen Landschaften und ist ein Refugium für über 600 gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Doch nicht nur durch Deutschland verläuft ein Grünes Band: Entlang des gesamten ehemaligen Eisernen Vorhangs durch Europa - vom Eismeer bis zum Schwarzen Meer - finden sich auf über 12.500 Kilometern durch 23 Staaten großartige Naturschätze, die es zu bewahren gilt.

. . . lebendiges Denkmal europäischer Geschichte

Der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) startete 1989 die Initiative "Grünes Band Deutschland". Ausgehend davon setzen sich seit 2003 viele Menschen grenzübergreifend dafür ein, den längsten Biotopverbund Europas dauerhaft zu bewahren. Mit Unterstützung des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) und der Europäischen Union (EU) weben heute zahlreiche Partner auf europäischer, staatlicher und regionaler Ebene mit am Grünen Band. Neben dem Erhalt der einzigartigen Naturvielfalt soll das gemeinsame Naturerbe als lebendiges Denkmal der jüngsten Zeitgeschichte für die Menschen die Erinnerung an die ehemalige Teilung Europas wach halten.

Modellregion Naturschutz und Tourismus

Das Grüne Band im Bereich der Naturparke Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale und Frankenwald ist eine von bundesweit drei Modellregionen im Rahmen des dreijährigen Projektes "Erlebnis Grünes Band": Entlang des 120 Kilometer langen Streifens von Mitwitz im Westen bis Mödlareuth im Osten soll die einzigartige Natur geschützt und auf umweltverträgliche Weise für Touristen erschlossen und erlebbar gemacht werden.

Erlebnis Grünes Band

Zwölf Wanderungen und drei Radtouren in den Naturparken Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale und Frankenwald werden als Tourenvorschläge entlang dieses Biotopverbundes vorgeschlagen. Wanderer und Radfahrer lernen bei den erlebnisreichen Touren vielerlei Sehenswertes kennen. Die meisten Radwanderungen verlaufen auf einem Abschnitt des Kolonnenwegs, dem ehemaligen Patrouillenfahrweg der DDR-Grenztruppen. Einzigartige Naturerlebnisse, Spuren der jüngeren und älteren Geschichte und viele Sehenswürdigkeiten garantieren abwechslungsreiche Wander- und Radtouren.

Ein"Tourenführer Erlebnis Grünes Band" ist erhältlich bei:

Frankenwald Tourismus Service Center                Adolf-Kolping-Straße 1,  96317 Kronach                   Telefon: 092614 6015-17   -   Fax: 09261 6015-15    mail@frankenwald-tourismus.de              www.frankenwald-tourismus.de

Regionalverbund Thüringer Wald e.V.          Krankenhausstraße 12,  98693 Ilmenau                            Telefon: 03677 68996-0   -   Fax: 03677 68996-6             info@thueringer-wald.com                                             www.thueringer-wald.com

Weitere Infos:

www.erlebnisgruenesband.de

Der Frankenwaldverein e.V. Bad Steben wandert bereits seit 2004 u.a. auch auf dem Kolonnenweg am Grünen Band. Bei den regelmäßigen Gästewanderungen hinterlassen die Erlebnisse auf diesen Strecken eindrucksvolle Erinnerungen!





Wir erstellen gerade Inhalte für diese Seite. Um unseren eigenen hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden benötigen wir hierfür noch etwas Zeit.

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!